Die aktuellesten Nachrichten

KRGB-Landestagung von 2020 auf 2022 verschoben!

KRGB-Landestagung von 2020 auf 2022 verschoben!

KRGB-Landestagung von 2020 auf 2022 verschoben! Liebe Kolleginnen und Kollegen, leider müssen wir Ihnen mitteilen, dass unsere für den Herbst 2020 geplante...

Diözesanvorstandschaft in Eichstätt wieder komplett

Diözesanvorstandschaft in Eichstätt wieder komplett

Diözesanvorstandschaft in Eichstätt wieder komplett Eichstätt/Hirschberg - Im Rahmen einer Mitgliederversammlung der Katholischen Religionslehrerinnen und...

Religionsunterricht zu Hause – aktuelles Unterstützungsangebot von rpi-virtuell.de

Religionsunterricht zu Hause – aktuelles Unterstützungsangebot von rpi-virtuell.de

Schule geschlossen: Religionsunterricht geht weiter – aktuelles Unterstützungsangebot von www.rpi-virtuell.de als Materialfundus und Anregung für eigene...

Was wäre, wenn es den Religionsunterricht nicht mehr gäbe?

Was wäre, wenn es den Religionsunterricht nicht mehr gäbe?

Kolumne auf katholisch.de: Mein Religionsunterricht Was wäre, wenn es den Religionsunterricht nicht mehr gäbe? Die Abschaffung des konfessionellen...

Mitgliederversammlung des KRGB Eichstätt mit Wahl

Mitgliederversammlung des KRGB Eichstätt mit Wahl

Mitgliederversammlung des KRGB in der Diözese Eichstätt mit Neuwahl Am Samstag, 7. März 2020, findet um 10.45 Uhr auf Schloss Hirschberg...

Fortbildung der Diözese Eichstätt 2020

Fortbildung der Diözese Eichstätt 2020

Die Diözese Eichstätt lädt die Gymnasiallehrer zu einer Fortbildung vom 6. -7. März 2020 ein, zu der sich über FIBS auch außerhalb der Diözese Eichstätt...

  • KRGB-Landestagung von 2020 auf 2022 verschoben!

    KRGB-Landestagung von 2020 auf 2022 verschoben!

  • Diözesanvorstandschaft in Eichstätt wieder komplett

    Diözesanvorstandschaft in Eichstätt wieder komplett

  • Religionsunterricht zu Hause – aktuelles Unterstützungsangebot von rpi-virtuell.de

    Religionsunterricht zu Hause – aktuelles Unterstützungsangebot von rpi-virtuell.de

  • Was wäre, wenn es den Religionsunterricht nicht mehr gäbe?

    Was wäre, wenn es den Religionsunterricht nicht mehr gäbe?

  • Mitgliederversammlung des KRGB Eichstätt mit Wahl

    Mitgliederversammlung des KRGB Eichstätt mit Wahl

  • Fortbildung der Diözese Eichstätt 2020

    Fortbildung der Diözese Eichstätt 2020

Nachrichten

Die Diözese Eichstätt lädt die Gymnasiallehrer zu einer Fortbildung vom 6. -7. März 2020 ein, zu der sich über FIBS auch außerhalb der Diözese Eichstätt tätige Religionslehrer anmelden können. Das Thema in diesem Jahr lautet:

Jesus Christus und die Macht seiner Auferstehung will ich erkennen“ (Phil 3,10)

- Welche Konstruktionspunkte des theologischen Denkens ermöglicht ein biblisch fundierter Religionsunterricht in einer entchristlichten Gesellschaft?

fastenzeitDer Veranstalter teilt dazu mit: Deutschland ist in den letzten Jahren in vielerlei Hinsicht, nicht zuletzt auch in religiöser sprichwörtlich „bunt“ geworden. Das Christentum sieht sich – wenn auch nicht zum ersten Mal, so aber doch erstmals - in einer bisher unbekannten Konkurrenz mit anderen Religionen, insbesondere mit dem Islam. Angesichts eines dramatischen Vertrauensverlustes in beiden großen Kirchen wie aber auch eines immer größer werdenden Defizits an religiösem Grundwissen in der Gesellschaft (nach Augustinus liebt man nur das, was man kennt) steht es augenblicklich mit dem Rücken zur Wand. In diesem „Wettstreit“ der Religionen hat es nur dann eine Chance, den Auszug aus den Kirchen zu stoppen und verlorenen Boden zurückzugewinnen, wenn es ihm gelingt, die Menschen, vor allem die Jugend, wieder für den zu begeistern, der vor 2000 Jahren die Welt mit seiner Frohbotschaft und seinem Leiden, mehr aber noch mit seiner Auferweckung aufrüttelte und zur Diskussion anstachelte. Die Tagung möchte in vier Schwerpunkten Jesu Leben und Wirken, sein Leiden und Sterben und schließlich seine Auferweckung, den entscheidenden „Schlüssel“ zur Erschließung seiner einzigartigen

Bedeutung, in den Blick nehmen und lebendig werden lassen. Dabei erleichtern zahlreiche Grafiken, schematische Aufrisse und Rekonstruktionszeichnungen nicht nur das Verstehen und Zuhören, sondern laden auch zur Weitergabe in der Schule ein.

Referent: Prof. em. Dr. Willibald Bösen, Saarbrücken

Leitung: StD i. K. Richard Baumeister

Zeit: Beginn: Freitag, 6. März 2020, 14.30 Uhr

Ende: Samstag, 7. März 2020, 12 Uhr

Ort: Tagungshaus Schloss Hirschberg

92339 Beilngries, Tel.: (0 84 61) 64 21-0

Kommentar (0) Aufrufe: 509

„Jetzt braucht es ein starkes Zeichen der Solidarität!“

Bündnis für Toleranz wirbt für Menschenketten um die bayerischen Synagogen am morgigen Freitagabend

Dr. Heinrich Bedford-Strohm, Sprecher des Bayerischen Bündnisses für Toleranz: „Wir gedenken der Opfer des Gewalttäters von Halle, die an der Synagoge und an dem Döner-Imbiss ihr Leben verloren haben. Wir stehen an der Seite der Jüdinnen und Juden in Deutschland. An ihrem höchsten Feiertag sind sie Ziel eines brutalen Terroranschlags geworden. Nur durch die Geistesgegenwart der Menschen, die in der Synagoge von Halle versammelt waren, ist noch Schlimmeres verhindert worden.“

Das Plenum des „Bayerischen Bündnis für Toleranz – Demokratie und Menschenwürde schützen“ ruft auf: „Schauen Sie hin und widersprechen Sie, wo immer antisemitische oder rassistische Vorurteile verbreitet und Hass geschürt werden. Der brutale Terror beginnt im Kleinen. Überall, wo im Alltag antisemitische Reden hingenommen werden, wird der Nährboden für die Haltungen gefördert, die am Ende bis hin zur Gewalttätigkeit führen können. Jetzt sind alle gefordert, jeder und jede Einzelne. Jetzt braucht es ein starkes Zeichen der Solidarität!“

Weiterlesen Kommentar (0) Aufrufe: 590

Diözesane Jahrestagung und Mitgliederversammlung

Die traditionell im Zweijahresrhythmus stattfindende diözesane Jahrestagung für Religionslehrkräfte an Gymnasien findet heuer von
Montag, 18.11.2019, 14.30 Uhr, bis Dienstag, 19.11.2019, 13 Uhr im Haus St. Ulrich in Augsburg statt.

Das Thema der Fortbildung lautet:

"Gott und die Cloud?" - Die Bedeutung religiöser Bildung im Umgang mit der Digitalisierung

 „Wohin ist Gott?“ „Hat er sich verlaufen wie ein Kind?“ „Ist er zu Schiff gegangen? Ausgewandert?“ „Oder hält er sich versteckt?“ „Fürchtet er sich vor uns?“ Die Fragen, mit denen Nietzsches „toller Mensch“ die Moderne einläutet, sind aktueller denn je. Dabei steckten Wissenschaft und technischer Fortschritt mit Beginn des 20. Jahrhunderts nachgerade in den Kinderschuhen. Wie „Digitalisierung“ und „künstliche Intelligenz“ unsere Welt verändern werden, ist heute noch gar nicht abzusehen. Sie stellen jedoch einen nicht weniger dramatischen Beschleunigungs- und Modernisierungsschub dar. Die Gefahren, die eine kalte, aber perfekte Welt mit sich bringt, sind uns aus den Dystopien der Literatur bekannt. Ob unsere Welt in Richtung Transhumanismus abdriften oder eine menschliche bleiben wird, das steht heute mehr denn je zur Debatte.

Das Thema „Digitalisierung“ hat alle Lebensbereiche erfasst und ist auch in Schule und RU angekommen. Über die Ökonomisierungslogik der Arbeitswelt hinaus müssen wir uns aber die Frage stellen: Welche Welt wollen wir haben? Was trauen wir uns zu? Was wollen wir sein: Rädchen im Getriebe oder Ebenbild Gottes?

Weiterlesen Kommentar (0) Aufrufe: 606

KRGB - Ihre Interessen-vertretung

iHand in Hand Fotolia 41298115

 

RELI
gemeinsam
anpacken

 

Mit über 1000 staatlichen und kirchlichen katholischen Lehrkräften ist der ehrenamtlich geführte Berufsverband in allen bayerischen Diözesen vertreten.

 Was wir tun ...

Diözesanverbände
des KRGB

Der Landesverband Bayern gliedert sich in Diözesanverbände. Der jeweilige Diözesanverband nimmt in Übereinstimmung mit dem Vorstand die Aufgaben des Verbandes im Bereich der Diözese wahr.

-> KRGB Diözesanverbände

Interesse?
Machen Sie mit!

Denn unsere stärkste Seite
sind unsere Mitglieder!

KRGB Flyer 2014 Seite 1

=> KRGB Beitritt und weitere Formulare