„Gottrede in heutiger Literatur“

Fortbildung 2018 auf dem Hirschberg

Auf Einladung der Schulabteilung der Diözese Eichstätt haben sich knapp 30 Gymnasiallehrerinnen und -lehrer für Katholische Religionslehre in der Diözese Eichstätt zu ihrer schon traditionellen Frühjahrsfortbildung getroffen. Das Thema in diesem Jahr lautete „Gottrede in heutiger Literatur“. Hierzu konnte Studiendirektor i. K. Richard Baumeister mit Professor Erich Garhammer aus Würzburg (Foto) und Studienrätin Alexandra Oguntke vom Werdenfels-Gymnasium in Garmisch-Partenkirchen zwei ausgewiesene Fachleute in ihrem Gebiet gewinnen.

Garhammer2hp

 

Im Rahmen der Fortbildung fand auch die alljährliche Mitgliederversammlung des KRGB (Katholische Religionslehrerinnen und Religionslehrer an den Gymnasien in Bayern) statt. Dabei wurden aktuelle Themen des Religionsunterrichts wie etwa der neue Lehrplan oder die Berufungspastoral angesprochen. Foto: Andreas Graf

Kommentar (0) Aufrufe: 70

VorstandsWahl 2018 Im Diözesanvorstand München und Freisingkrgblogoklein

Im Rahmen der Mitgliederversammlung am 20. April 2018 in München wurde das Amt des 1. Vorsitzenden turnusgemäß nach vier Jahren neu gewählt. Dabei wurde Alexandra Oguntke (Werdenfels-Gymnasium Garmisch-Partenkirchen) in ihrer Position als 1. Vorsitzende der Erzdiözese München und Freising bestätigt. Im Namen aller Mitglieder beglückwünschte die 2. Vorsitzende, Ildiko Kasa, die Kollegin recht herzlich und wünschte ihr Gottes Segen für die anstehenden Aufgaben im KRGB.

"Der Rundbrief" 1/2018 online und bald auch in gedruckter Form im Briefkasten

Titel KRGB RB 2018 1Unser Thema: Quo vadis, Religionsunterricht?

 

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

Sie können unseren neuen Rundbrief als Digital-Ausgabe entweder downloaden oder halten ihn bald in gedruckter Form in Händen, da der Versand momentan läuft.

Mit diesem Heft gehen wir auf eine erste Spurensuche zu unserem Thema der nächsten Landestagung
"GRUND->RICHTUNG - Zukunft des Religionsunterrichts mitgestalten".

  • Überlegungen zur Zukunft des Religionsunterrichts
  • Gerechtigkeitsbildung in globaler Perspektive - ein Lesebericht als Beitrag zur Diskussion um den Religionsunterricht
  • Religion konfessionell-kooperativ unterrichten?!
  • Literatur zum Thema.
  • GRUND->RICHTUNG
    Landestagung mit Festakt zum 120-jährigen Gründungsjubiläum des KRGB
    Einladung zum Festakt
Weiterlesen Kommentar (0) Aufrufe: 275

Absage Religionslehrertag „erfrischend spirituell“

und Verschiebung der Mitgliederversammlung des KRGB mit Wahlen

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

weil der ReligionslehrerInnentag in der Diözese Passau  am Mittwoch, 18.4.2018 (siehe Rundbrief 1/2018, S. 34) wegen der Absage des Hauptreferenten leider kurzfristig ausfallen muss, kann auch die Mitgliederversammlung des KRGB mit Wahl in der Diözese Passau am selben Tag nicht stattfinden.
Wir verschieben die Mitgliederversammlung auf Montag, 2.7.2018 von 17:30 bis 19:00 Uhr. Der Ort wird noch bekanntgegegben.

Für die mit dieser Absage verbundenen Unannehmlichkeiten bitten wir um Nachsicht und bedanken uns dafür schon jetzt.

Schöne Grüße, i. A. Wolfgang Lanzinger (KRGB-Geschäftsführung)

 

Mitgliederversammlung des KRGB mit Wahlen im Anschluss an den

Religionslehrertag „erfrischend spirituell“
Ein Tag für staatliche und kirchliche Religionslehrkräfte aller Schularten

Referent: Dr. Wunibald Müller, Theologe, Psychologischer Psychotherapeut

Mittwoch, 18. April 2018, 8:30 - 16:30 Uhr
Spectrum Kirche Passau

Weiterlesen Kommentar (0) Aufrufe: 293

Lehrerabend mit KRGB-Mitgliederversammlung und Wahl
am 20. April 2018

240437 web R by Alisha pixelio.deHerzliche Einladung ergeht zum Lehrerabend mit dem Titel „Neue Antworten für Ijob – die Naturwissenschaften, der liebe Gott und das Leid“ mit Prof. Dr. Gerhard Haszprunar am 20. April 2018 ab 19:00 Uhr bis ca. 20:30 Uhr im KKV Hansa e.V. München (Brienner Str. 39 80333 München).

Die Theodizee-Frage ist eine Grundsatzproblematik des Christentums und erscheint über Jahrhunderte hinweg als die häufigste Begründung, wenn die Existenz eines allmächtigen und gütigen Gottes in Frage gestellt wird. Das Buch Ijob legt an vielfältigen Beispielen nahe, dass das Leid im Wesen der Schöpfung selbst begründet ist. Der Grund für das unschuldige Leiden könnte in der Art und Weise zu suchen sein, wie Schöpfung passiert.  Angesichts der heutigen Kenntnisse über die Gesetzmäßigkeiten von Kosmogenese und Phylogenese ist es daher keine Grenzüberschreitung, wenn sich die Naturwissenschaften in eine der unmittelbarsten Fragestellungen der Theologie einmischen. Im Gegenteil: Aus diesem Blickwinkel heraus ist es möglich, neue Zugänge zur Theodizee-Frage aus den Naturwissenschaften heraus zu finden. Bild: Alisha / pixelio.de

Weiterlesen Kommentar (0) Aufrufe: 288

TV-Tipps für Religionslehrer und Religionslehrerinnen

tv tipps 1024x538 800x445Für jede Woche neu bietet rpi-virtuell - das virtuelle religionspädagogische Institut im Internet - TV-Tipps mit Sendungen, die für Religionslehrer und Religionslehrerinnen von besonderem Interesse sein könnten.

 

https://news.rpi-virtuell.de/category/tv-tipps

 

Weiterlesen Kommentar (0) Aufrufe: 319

Weihnachtsgruß

vom Verband der Katholischen Religionslehrer und Religionslehrerinnen an den Gymnasien in Bayern e. V."

 

Unsere 9. Klassen am Gymnasium Marianum in Buxheim erhielten für die Weihnachtskarten die Aufgabe: „Gestaltet Weihnachtsmotive im Stil von Gustav Klimt (1862-1918)!“

KRGB Weihnachtsgruß 2017

 

Sein durch byzantinische Mosaiken inspirierter „Goldener Stil“ fügt ornamentale Farbflächen in ein goldenes Bett wie gefasste Edelsteine ein. In seinen Bildprogrammen beschreibt Klimt so den Lebensweg des Menschen, der, durch die Triebe negativ beeinflusst, seine Erlösung in dem ‚Kuss‘ findet.

Weihnachten ist für mich ebenso wie ein „Kuss Gottes“. Und diesen Kuss, dieses Liebeszeichen Gottes brauchen wir, davon können wir gar nicht genug kriegen, wie eine Geschichte erzählt:

Weiterlesen Kommentar (0) Aufrufe: 599