Diözese Augsburg aktuell

500 Jahre Reformation: "Hier stehe ich ... - in meiner Klasse"

Gymnasiale Jahrestagung, 20./21.11.2017, im Haus St. Ulrich mit KRGB Wahlen

iKRGB Diözesanvorstand Augsburg Wahl 2017Eine Jahrestagung in ökumenischer Gastfreundschaft sollte es diesmal werden. Der Einladung sind dann auch nicht nur katholische, sondern eine ganze Reihe evangelischer Kollegen/innen gefolgt, sodass ein befruchtender Austausch möglich wurde.

In diesem Sinn war schon das Hauptreferat am Montagnachmittag als Dialogvortrag konzipiert. Pfarrer Christian Düfel aus Erlangen, Projekt-Koordinator der Reformationsdekade „Luther 2017“ in Bayern und zuständig für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit im Evangelischen Lutherischen Dekanat Erlangen, setzte sich mit Dr. Matthias Bär vom RPZ München auseinander.

Die Zuhörer/innen erlebten zum Thema „500 Jahre Reformation – Was Schülerinnen und Schüler wissen sollten. Thesen aus evangelischer und katholischer Perspektive“ eine faire Auseinandersetzung ohne Rechthaberei. Es durften widersprüchliche Ansätze einfach stehen bleiben. Nie entstand ein Kampf um das letzte Wort. Schnell wurde z.B. klar, dass die Diskussion um die Werke in der Rechtfertigungslehre einer Auseinandersetzung um Henne und Ei gleicht.

Die geschwisterliche Verbundenheit beider Kirchen, die schon in der Lutherdekade vermehrt sichtbar wurde, war auch in St. Ulrich deutlich zu spüren. Nicht zuletzt beim gemütlichen Zusammensein am Abend im Clubraum, wo sich die Konfessionen bewusst an einen Tisch setzten und durcheinander mischten.

KRGB Augsburg Diözesanvorstandswahlen Herbst 2017

KRGB RB 2016 2 Titel1im Rahmen der Jahrestagung Gymnasium 2017

500 Jahre Reformation: „Hier stehe ich …“ – in meiner Klasse

500 Jahre nach Luthers Thesenanschlag wird die Reformation, deren Erschütterungen nicht nur religiöse, sondern auch politische, kulturelle und gesellschaftliche Folgen nach sich gezogen haben, Gegenstand einer Tagung für Religionslehrer/-innen an Gymnasien. Bei dieser sollen wichtige Problem- und Themenfelder konfessionell-dialogisch, also aus evangelischer und katholischer Perspektive, in den Blick genommen werden. Da „Dialog“ nicht als „Reden über“, sondern nur als gemeinsames Gespräch Sinn macht, ist die ökumenische Ausrichtung dieser zweitägigen Fortbildung nicht nur selbstverständlich, sondern auch Leitlinie: Arbeitskreise und Referate tragen diesem Ansinnen Rechnung und sind in der Regel konfessionell paritätisch besetzt. Adressaten und Zielgruppe sind – dieser Logik folgend – die evangelischen und katholischen Fachkolleg-/inn/-en einer Schule. Mit den zahlreichen Anregungen und Materialien bleibt dabei immer auch die Unterrichtspraxis im Blick.

Termin der Fortbildung:       20. - 21.11.2017  -> KRGB-Verbandssitzung:    Montag, 20.11.2017, 20:00 Uhr

Veranstaltungsort:                Haus St. Ulrich, Am Kappelberg 1, Augsburg

 

Weiterlesen Kommentar (0) Aufrufe: 201

diözesanen Jahrestagung und Mitgliederversammlung

dioezesenbayernVorabend der Reformation

Die diözesane Jahrestagung für Religionslehrkräfte an Gymnasien, die traditionell im Zweijahresrhythmus angeboten wird, findet heuer vom Donnerstag, 19.11.2015, 15 Uhr, bis Freitag, 20.11.2015, 15 Uhr in Augsburg/ Haus St. Ulrich statt.

Die Fortbildungsveranstaltung beleuchtet aus verschiedenen Blickwinkeln den „Vorabend der Reformation“. Religion und religiös/konfessionelle Spannungen im Kontext gesamtgesellschaftlicher Entwicklungen zu sehen – damals wie heute gewiss eine Grundvoraussetzung zum Verständnis von Konflikten und deren Aufarbeitung. Demgemäß stellt diese Fortbildung auch eine sinnvolle Ergänzung, keinesfalls eine „Doppelung“ im Hinblick auf den Bundeskongress des BKRG in Helfta Ende September dar. 

Weiterlesen Kommentar (0) Aufrufe: 1286

Diözesanvorstand AUGSBURG Wahl 2013

KRGB Augsburg 2014 Vorstand

Sonja Frenken                           Sabine Nolte-Hartmann                     Jutta Esser
(Stellvertretende Vorsitzende)              (1. Vorsitzende)                        (Schriftführerin)

 

Mail-Kontakt zum gesamten Diözesanvorstand: augsburg @krgb.de

Kommentar (0) Aufrufe: 51

unterrichtenJahrestagung Gymnasium in Leitershofen mit KRGB Diözesanvorstandswahlen Herbst 2013

Zwischen Rollenerwartung und Realität – Beruf (ung) Religionslehrer

Was treibt einen Menschen dazu, Religionslehrer zu werden? - Wie in keinem anderen Beruf  - das geht aus vielen Befragungen hervor – sind bei ihm Berufsbiografie und Lebensgeschichte miteinander verknüpft. Eine aus religiöser Sozialisation und kirchlichem Umfeld erwachsende Spiritualität ist oft Ausgangspunkt und Voraussetzung für eine Tätigkeit, die im Spannungsfeld gesellschaftlicher Pluralisierung hier und kirchlichem Lehrauftrag dort heute mehr denn je Konfliktbereitschaft und auch Kraft erfordert. Authentizität und Integrität sind dabei die Eigenschaften, die bei Jugendlichen auf ihrer Suche nach Orientierung und lebensnahen Vorbildern nachgefragt werden. Der Religionslehrer ist aber nicht nur Vermittler, Brückenbauer und Übersetzer zwischen Kirche und Welt, sondern auch „Frontmann“ zur Jugend. In der Vielfältigkeit dieser Rollen soll er selbst im Mittelpunkt dieser zweitägigen Jahrestagung stehen.

Zeit:                18./19. November 2013
Ort:                 Exerzitienhaus St. Paulus, Leitershofen (Augsburg)

Weiterlesen Kommentar (0) Aufrufe: 4148