Info für RU und Schulpastoral

Impulse, Frühschichten, Gottesdienste der Schulpastoral Erzbistum München

Das Team des AK Schulgottesdienst - ein bunt gemischtes Team von Religionslehrkräften aus verschiedenen Schultypen - will Anregungen und Hilfestellungen zum Thema Schulgottesdienst geben.

Unsere Zielgruppe sind dabei alle weiterführenden Schulen. Einerseits stellen wir konkrete Bausteine für Gottesdienste zur Verfügung. Andererseits stehen wir Ihnen auch für konkrete Fragen zur Verfügung.

Vielleicht finden Sie etwas für Sie und Ihre Schule passendes in unseren Materialien (Impulse, Frühschichten, Gottesdienste):


www.erzbistum-muenchen.de/Page014656.aspx

 

Quelle:
Erzbischöfliches Ordinariat München
Schulreferat Abt. II - Fachbereich 1
Hans Forster

 

Kommentar (0) Aufrufe: 5682

Praxiserprobte Unterrichtshilfenschultasche

von StD Dr. Franz Hauber

Die hier vorliegenden Unterrichtsmaterialien sind als Vorschlag für den Lehrer zu verstehen, aus dem man selbstverständlich auch nur einzelne Teilkapitel als Bausteine für den Unterricht verwenden kann bzw. Akzentuierungen und Kürzungen entsprechend den eigenen didaktischen und ethischen Sichtweisen vornehmen kann. Viele der angebotenen Materialien haben Auswahlcharakter. Um meinen Kollegen/innen ihren persönlichen Unterricht zu erleichtern, habe ich die Unterrichtsmaterialien in Word verfasst, sodass auch Kopiervorlagen und Folien leicht abgewandelt werden können.

 

Download Materialien (als Worddateien):

 

Weiterlesen Kommentar (0) Aufrufe: 20498

Tag der offenen Tür an der Katholischen Universität Eichstätt am Samstag, 16.6.2012

Einladungen an die kath. Religionslehrerinnen und Religionslehrer in Bayern

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Religionslehrerinnen, liebe Religionslehrer,

am Samstag, 16. Juni 2012, veranstaltet die Katholische Universität Eichstätt ganztägig einen StudienInformations-Tag, an dem auch die Theologische Fakultät vertreten sein wird. ln diesem Rahmen werden Studierende, Wissenschaftliche Mitarbeiterinnen und Professoren unserer Fakultät anwesend sein und Fragen rund um das Theologiestudium beantworten. Was ist Theologie überhaupt? Warum sollte ich Theologie studieren? Welche Voraussetzungen sind erforderlich? Was kann ich als Theologe werden?

Datei(en) zum Download:
Diese Datei herunterladen (Einladung_Studientag_2012.PDF)Einladung_Studientag_2012.PDF[Tag der offenen Tür Theologie Eichstätt 2012]417 kB1520 Downloads
Weiterlesen Kommentar (0) Aufrufe: 5512


Lg.Nr. vom 02.07-06.07.12 am Institut für Lehrerfortbildung Gars a. Inn

Theologisches Update: „Fides et ratio“ – Philosophische Themen im Religionsunterricht

lernende

Legende zum Lehrgang:

 „Glaube und Vernunft (Fides et ratio) sind wie die beiden Flügel, mit denen sich der menschliche Geist zur Betrachtung der Wahrheit erhebt.“ (Johannes Paul II, Fides et Ratio)

Dass christlicher Glaube nicht ohne Vernunft zu haben ist, ist schon Reflexionsstand des 1. Jahrhunderts gewesen. Aber gerade heute in einer offenen, säkularen Gesellschaft ist eine philosophisch-vernünftige Selbstvergewisserung des Glaubens für einen begründeten Dialog mit Andersdenkenden unerlässlich. Zudem sind die großen Fragen der Philosophie nach Gott, Freiheit und Unsterblichkeit auch Fragen des Religionsunterrichts am Gymnasium, die die Schüler begleiten sollen auf dem Weg zu einem eigenen religiösen Standpunkt.

Im Lehrgang sind folgende Schwerpunktsetzungen vorgesehen:

  • - aktuelle Fragestellungen, Entwicklungen in der Philosophie, z.B. die Frage nach der Vernünftigkeit des Glaubens an Gott, nach der Wahrheit,  nach der Theodizee, nach dem Verhältnis von Leib und Seele
  • - didaktische Erschließung philosophischer Fragestellungen für den Unterricht.

Mit dem Lehrgang wird eine Fortbildungsreihe weitergeführt, die verschiedene Hochschuldisziplinen der Katholischen Theologie mit dem gymnasialen Religionsunterricht verknüpft und wechselseitig neue Kenntnisstände zu vermitteln sucht.

Weiterlesen Kommentar (0) Aufrufe: 5772

Kirche umarmen Poster-A4

"Kirche Umarmen" - Aktion „Kirche vor Ort“ am 2. Fastensonntag

In dieser werden die Pfarrgemeinden aufgerufen, ihre Kirche zu „umarmen“. Manchmal braucht es eine ungewöhnliche Aktion, um wachzurütteln, bevor es zu spät ist. Der Vorschlag, die eigene Kirche zu umarmen, ist eine pfiffige Idee von Laien und Priestern, die sowohl in die Kirche als auch in die Öffentlichkeit hinein für Aufmerksamkeit sorgen kann. Sie richtet sich nicht gegen etwas, sondern tritt ein für unseren Glauben vor Ort:

www.pfingsterklärung.de/?page_id=231

Weiterlesen Kommentar (0) Aufrufe: 5547