Diözese Bamberg aktuell

Liebe Kolleginnen und Kollegen,K Ein Grund zur Panik rg 2023 1024

(K)Ein Grund zur Panik?!

Unter diesem Titel findet vom 19. bis 20. Oktober 2023 die diözesane Fortbildung des Erzbischöflichen Ordinariats Bamberg in Kooperation mit unserem Diözesanverband Bamberg in den Bildungshäusern Vierzehnheiligen statt.

 Wissenschaftswoche, Leistungsfächer, erhöhtes Anforderungsniveau – die neue Oberstufe des Bayerischen Gymnasiums (G9) wird mit dem Schuljahr 2023/24 beginnen und stellt uns vor neue Herausforderungen.

Wie ist der Oberstufenlehrplan für katholische Religionslehre aufgebaut? Welche Schwerpunkte werden gesetzt? Was gilt es bei der Wissenschaftswoche zu beachten? Gibt es schon Materialien für die Oberstufe? Wie steht es um das Erscheinen der Schulbücher für die neue Oberstufe?

Alle diese Fragen sollen im Rahmen der Fortbildung zur Sprache kommen und mit Blick auf die unterrichtliche Praxis erschlossen werden. Außerdem wollen wir Ihnen die Möglichkeit zum Austausch im Kreis der Kolleginnen und Kollegen und zum Innehalten und Kraft tanken in der Natur geben, damit Sie gestärkt in die neue Oberstufe starten können.

Am Donnerstag steht ab 19:00 Uhr auch eine Mitgliederversammlung des KRGB-Diözesanverbandes Bamberg an, zu der auch Nicht-Mitglieder ganz herzlich eingeladen sind. In diesem Jahr stehen dabei auch Neuwahlen im Diözesanvorstand an.

Wir würden uns freuen, viele von Ihnen und Euch bei dieser Fortbildung und auch bei der Mitgliederversammlung des KRGB-Diözesanverbandes Bamberg zu sehen.

Für den Diözesanverband Bamberg

Susanne Lederer
1. Vorsitzende

Diana Sieling
2. Vorsitzende

Stefan Dorscht
Schriftführer 

Kommentar (0) Aufrufe: 894

Erzdiözese Bamberg – Einladung zur diözesanen Herbstfortbildung am 22.10.2021

dioezesenbayern14. Heiligen digital

„Bleibt alles anders?!“ -

Perspektiven für den Religionsunterricht

„Nur wer sich ändert, bleibt sich treu.“ (Wolf Biermann)

Die weitreichenden Veränderungen, die wir in Schule und Religionsunterricht durch die Corona-Pandemie erleben, fordern uns heraus, bedeuten für uns – aller Professionalität zum Trotz - ein emotionales Wechselbad zwischen Unbehagen, Angst und Chance zum Neuaufbruch. Viele Fragen, die uns die Pandemie so überdeutlich stellt, sind nicht neu, rücken durch sie aber klarer in den Fokus. Eine davon ist die nach Perspektiven für den Religionsunterricht (nicht nur nach Corona). „14. Heiligen digital“ macht sich - sowohl grundsatztheoretisch als auch unterrichtspraktisch - auf die Suche nach diesen Perspektiven.

Ihre Erfahrungen aus Präsenz-, Wechsel und Distanzunterricht mit – je nach eventuell eingesetzten Modellen eines temporär-kooperativen Religionsunterrichts - wechselnden Schüler*innengruppen werfen Beobachtungen und Fragen auf, die Impulsgeber der Tagung sein sollen. Prof. Dr. Konstantin Lindner wird diese bündeln und neben wissenschaftlichen Diagnosen auch über die Relevanz und Ideen für die Zukunft des konfessionellen Religionsunterrichts nachdenken.

Im zweiten Teil der Fortbildung möchten Ihnen Judith Eder und Florian Brustkern eine praxisnahe Perspektive für Ihren Unterricht näher erschließen. Im Zentrum werden Ideen und Möglichkeiten der Erlebnis- und Wildnispädagogik zu ganzheitlichen Erfahrungen für Ihre Schülerinnen und Schüler innerhalb des Religionsunterrichts stehen. Diese werden durch konkrete Unterrichtsvorschläge (8. Klasse) ergänzt.

Die traditionell im Rahmen der Diözesantagung stattfindende Mitgliederversammlung des DKV-Diözesanverbandes ist – aufgrund der besonderen Umstände - für einen späteren Zeitpunkt geplant. Der Termin wird zeitnah vom Verband bekannt gegeben.

Weiterlesen Kommentar (0) Aufrufe: 2654

Diözesane Fortbildungsveranstaltung und Mitgliederversammlung

dioezesenbayernZu unserer nächsten diözesanen Fortbildungsveranstaltung am 22.-23.10.2015 im Diözesanhaus Vierzehnheiligen, Vierzehnheiligen 9, 96231 Bad Staffelstein laden wir herzlich ein:

Thema: Kompetenzorientierter Religionsunterricht – eine bleibende Herausforderung!

Leitung: OStD a.D. Edgar Hagel, Fachmitarbeiter im Schulreferat Bamberg

Neben Informationen aus der Hauptabteilung Schule und Religionsunterricht und aktuellen Informationen zum RU in Bayern sowie aus den beiden Studienseminaren K in der Erzdiözese referiert Dr. Matthias Bär, RPZ-Referent für die Gymnasien, über den „Perspektivenwechsel durch die Kompetenzorientierung und Auswirkungen auf die Praxis“.

Nach einem Austausch und der Diskussion zum Thema schließt sich um 19:00 Uhr die Mitgliederversammlung des KRGB-Diözesanverbandes an (siehe Einladung). Am nächsten Tag besteht die Möglichkeit, sich in verschiedenen Arbeitsgruppen mit den Themen kompetenzorientierte Lernaufgaben, Materialien zum LehrplanPLUS, Grundwissen – Grundlegende Kompetenzen und dem schriftlichen Abitur in Katholischer Religionslehre zu beschäftigen.

Weiterlesen Kommentar (0) Aufrufe: 6157

Inspiration finden auf den Fastenwegen 2015

In der Fastenzeit 2015 sind an 9 Orten der Metropolregion Nürnberg Fastenwege mit mehreren Stationen rund um Ernährung, Rohstoffe und Energie in Gemeinden, öffentlichen Gebäuden und Läden aufgebaut. Sie laden zur Auseinandersetzung und Veränderung ein.

 9 Fastenwege in der Region Nürnbeg

Weitere Infos zu den einzelnen Fastenwege sind auf der Website des Projektträgers Eine-Welt-Laden Fürth angelegt: http://www.weltladen-fuerth.de/bildungsangebote/fastenwege-2015/

Weiterlesen Kommentar (0) Aufrufe: 7342

Zu unserer nächsten diözesanen Fortbildungsveranstaltung ergeht herzliche Einladung!

Thema: Biblisch lernen

Termin:            24. - 25.10.2013

Ort:                 Diözesanhaus Vierzehnheiligen, Vierzehnheiligen 9, 96231 Bad Staffelstein

Leitung:           OStD a.D. Edgar Hagel, Fachmitarbeiter im Schulreferat Bamberg

Referenten:    

  • OR Hans-Dieter Franke, Erzb. Ordinariat Bamberg
  • StDin Dr. Claudia Leuser, 1. Vors. des KRGB Bamberg
  • StD Reinhold Wick ; K-Seminar am DG Bamberg
  • OStR Norbert Zips, Fachberater K für Franken
  • OStR Jürgen Herr, Mitarbeiter beim MB Oberfranken
  • Gert Meusel, Mitarbeiter beim MB Mittelfranken
  • Prof. Dr. Konstantin Lindner, Universität Bamberg
Weiterlesen Kommentar (0) Aufrufe: 7016