KRGB-Landestagung und Fortbildung
Der Weg, die Wahrheit und das Leben
Vom 24. Bis 26. November 2022
im Kloster Benediktbeuern

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

nach vier Jahren Unterbrechung gibt es im November wieder eine Landestagung des KRGB. Endlich! Wir laden Sie / euch herzlich ein ins Kloster Benediktbeuern, wo die Wahrheit in der Kirche und im Religionsunterricht das Thema der Fortbildung sein wird. Und wir freuen uns schon sehr darauf, Sie / euch in großer Zahl und in Präsenz (wieder-)sehen zu können.

KRGB Landestagung 2022 Logo
„In großer Zahl und in Präsenz“? Natürlich können auch wir nicht in die Zukunft sehen und wissen nicht, was uns Corona und die Politik an Einschränkungen und Auflagen in diesem Herbst evtl. bringen werden ... Aber unser Ziel ist es, die Landestagung dieses Jahr stattfinden zu lassen und auch als Präsenzveranstaltung!

 

D.h., dass wir mit einer Veranstaltung mit max. 100 Teilnehmenden, die im Kloster oder in nahe gelegenen Hotels übernachten, planen. Sollte es entsprechende Einschränkungen geben, soll die Tagung mit einer geringeren Teilnehmerzahl vor Ort und Anmeldung auch für die digitalen Besuchenden als Hybridveranstaltung durchgeführt werden. Erklärtes Ziel ist aber, endlich wieder persönliche Begegnung auf einer KRGB-Landestagung zu ermöglichen!

Die Anmeldung zur Tagung ist ab sofort auf fibs möglich (https://fibs.alp.dillingen.de), Lehrgang A212-0/22/103-714 A. Wie immer ist eine zusätzliche Anmeldung beim Verband nötig, die entsprechenden Informationen finden sich (baldmöglichst) hier auf der Verbandshomepage (www.krgb.de), auf der wir Sie / euch auch über die weitere Entwicklung auf dem Laufenden halten.

Die Tagung wird in Kooperation mit dem ILF Gars am Inn durchgeführt.
Aktuelle, detaillierte Informationen zu Programm, Referenten und Unterbringung
finden Sie unter den jeweiligen Tabs hier auf der Homepage.

Ihr Landesvorstand mit dem Tagungsteam

 

Konzept der Tagung

Konzeption der Tagung:

„Was ist Wahrheit?“

Der Duden antwortet, Wahrheit sei „das Wahrsein; die Übereinstimmung einer Aussage mit der Sache, über die sie gemacht wird; Richtigkeit“. Die heutige Wirklichkeit scheint diese Definition aber in ihr Gegenteil zu verkehren: Eindeutige Fernsehbilder werden mit Verweis auf alternative Fakten konterkariert, recherchierte Zahlen werden als Fake News abgelehnt, die selbstgeschmiedete Wahrheit wird in der eigenen Filterblase vor der Konfrontation mit der Wahrheit anderer geschützt. Dabei wird deutlich, dass, wer die Wahrheit mit Füßen tritt, wer bewusst und ungeniert die Lüge als Mittel im Diskurs missbraucht, das Fundament menschlicher Gemeinschaft zersetzt mit der verheerenden Folge eines rasanten Vertrauensverlusts in staatliche und gesellschaftliche Institutionen.

Die eingangs zitierte Frage des Pilatus „Was ist Wahrheit?“ bleibt im Johannes-Evangelium ohne Erwiderung stehen (vgl. Joh 18, 38) – kann selbst der Sohn Gottes sie nicht beantworten? Die Antwort Jesu steckt in seiner Aussage vor der Frage: „Ich bin dazu geboren und dazu in die Welt gekommen, dass ich für die Wahrheit Zeugnis ablege“ (Joh 18,37). Diese Bedeutung von Wahrheit hebt das Hebräische hervor, indem es für die Begriffe „Glaube“, „Wahrheit“ und „Treue“ nur einen Wortstamm hat. Die Bibel kennt keine theoretische Wahrheit!

„Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben.“

Johannes formuliert die Selbstoffenbarung des unbegreiflichen Gottes in der Trias: „Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben“ (Joh 14,6). Aber: „Diese Wahrheit hebt nicht auf irgendeine – wenn auch noch so wichtige – herauszugreifende Wahrheit ab“ (Gnilka, Theologie des NT, S. 255). „In der Wahrheit sein“ bedeutet damit nicht mehr, Wahrheiten zu kennen oder gar Gott als Glaubenswahrheit satzhaft erkannt zu haben. Die Wahrheit Christi ist bei Johannes wahr, weil sie Weg zum wahren Leben ist. Wirklichkeit wird diese Wahrheit nur insoweit, wie sie Auswirkung auf unser Leben hat. Eine Wahrheit, die nicht gelebt wird, ist ohne Bedeutung. Dies stellt auch den Anspruch einer Verfügungsgewalt über irgendeine theologische Wahrheit, wie sie vom Lehramt beansprucht wird, in Frage: Hat die Krise der Glaubwürdigkeit unserer Kirche nicht auch darin eine ihrer Ursachen, dass Bibliotheken theologischer Erkenntnis und Wissenschaft seit Jahrzehnten ignoriert werden?

Der Weg zur Wahrheit: Das Leben

Die Dynamik der „Ich bin“-Aussage verbindet den Prozess theoretischer Wahrheitssuche des Menschen mit dem biblischen „in der Wahrheit sein“. In diesem Sinne soll es auf der Landestagung 2022 um den Weg gehen, auf dem wir alle unterwegs sind zur Wahrheit Gottes, und um die Bedeutung dieser Wahrheit für unser Leben – und natürlich auch für unseren Religionsunterricht.

 

„Wir reden von Gott, von seiner Existenz, von seiner Persönlichkeit, von drei Personen in Gott [...] und so fort [...]. Aber bei diesem Reden vergessen wir dann meistens, dass eine solche Zusage immer nur dann einigermaßen legitim von Gott ausgesagt werden kann, wenn wir sie gleichzeitig auch immer wieder zurücknehmen, die unheimliche Schwebe zwischen Ja und Nein als den wahren und einzigen festen Punkt unseres Erkennens aushalten [...].” Karl Rahner

Daher beginnt die Tagung am Donnerstag mit einem grundlegenden Vortrag über die Geschichte der Wahrheit im Christentum. Am Freitag soll das Thema Wahrheit in vier Vorträgen unter systematischen, bibeltheologischen und praktischen Gesichtspunkten vertieft werden. Die Tagung endet am Samstag mit der Betrachtung möglicher Verbindungen von Wahrheit und Leben, auch in Bezug auf den RU.

 

Wir freuen uns auf Sie / euch!

Georg Grimm & Claus Kleinert

Programm

Geplanter Tagungsablauf:

Donnerstag, 24. November

ab 14.00 Uhr Anreise

16.00 – 18.30 Uhr Begrüßung

Vortrag: Was ist Wahrheit? 
Prof. Dr. Michael Seewald, Universität Münster

20.00 Uhr Zeit für gemütliches Beisammensein / ... für Diözesanversammlungen (teilweise mit Wahlen)

 

Freitag, 25. November

9.30 – 11.50 Uhr Vortragsreihe erster Durchgang
Vortrag 2.1 Vortrag 2.2 Vortrag 2.3
Wahrheit
und Kirche
Wahrheit
(in) der Bibel
Wahrheit
und Gerechtigkeit
Die Wahrheit des (katholischen) Christentums und der Umgang damit Heutige Möglichkeiten biblischer Wahrheit Ethische Implikationen
der Wahrheitsfrage
Prof. Dr. J. Rahner,
Universität Tübingen
Prof. Dr. S. Paganini,
Universität Aachen
Prof. Dr. D. Bogner,
Universität Freiburg (Schweiz)

 

Mittagessen, Mittagspause

 

13.30 – 15.30 Uhr Vortragsreihe zweiter Durchgang
Vortrag 2.1 Vortrag 2.2 Vortrag 2.3
Wahrheit
und Kirche
Wahrheit
(in) der Bibel
Wahrheit
und Gerechtigkeit
Die Wahrheit des (katholischen) Christentums und der Umgang damit Heutige Möglichkeiten biblischer Wahrheit Ethische Implikationen
der Wahrheitsfrage
Prof. Dr. J. Rahner,
Universität Tübingen
Prof. Dr. S. Paganini,
Universität Aachen
Prof. Dr. D. Bogner,
Universität Freiburg (Schweiz)

 

16.00 Uhr Landesmitgliederversammlung mit Vorstandswahlen

20.00 Uhr Gottesdienst

anschl. Zeit für gemütliches Beisammensein

 

Samstag, 26. November

9.30 – 11.00 Uhr Vortrag: 

Wahrhaftig leben statt Wahrheit besitzen - Vom Leben mit/aus der Wahrheit

Burkhard Hose, Würzburg

 

12.00 Uhr Mittagessen, Ende der Tagung

 

Die wissenschaftliche Gestaltung, Leitung und Moderation der Tagung übernahmen als bewährtes Team Georg Grimm und Claus Kleinert.

Die Gesamtleitung liegt beim Landesvorsitzenden P. Erhard Staufer SDB.

 

Referenten

Informationen zu den Referentinnen bzw. Referenten

 - demnächst -

                                                                                                

Anmeldung

Anmeldung direkt über FIBS und dann genauere Angaben über unser Anmeldeformular!

Direkter Link: http://fibs.alp.dillingen.de/suche/details.php?v_id=245615

=> Lehrgang A212-0/22/103-714 A.

Falls eine Anmeldung über FIBS nicht möglich ist (z. B. Ruhestand), bitten wir nur das Anmeldeformular auszufüllen.

Für die genaue Planung benötigen wir eine detaillierte Rückmeldung (über das Word-Formular demnächst im Anhang hier auf krgb.de), die auch nähere Informationen zu Zimmerbuchungsmöglichkeiten und Kosten enthält.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an unseren Geschäftsführer Wolfgang Lanzinger.

 

Anreise /Kosten

Unser Tagungsort

 

Anreiseinformationen mit Auto, Bahn, Bus

Ausführliche Informationen inkl. individuelle Fahrplanoption für Bahn, Bus unter:

https://www.kloster-benediktbeuern.de/Service/Anfahrt

 

Erstattungen / Zuschüsse:

Die Tagung findet wieder in Kooperation mit dem Institut für Lehrerfortbildung Gars am Inn statt, so dass für staatliche Lehrkräfte die Zuschüsse über das ILF Gars gewährt werden (bisheriger Zu­schuss von 39,- pro Tag, der nach der Tagung vom Institut für Lehrerfortbildung in Gars überwiesen wird). Die Fahrtkosten rechnen Sie bitte über „Dienstreisen" ab.

Lehrkräfte bei einem kirchlichen Träger bitten wir die Kostenübernahme für Unterbringung und Verpflegung beim jeweiligen Träger abzuklären.

Von kirchlicher Seite wird allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern an der Tagung wiederum ein Zuschuss (bisher 25,00 €) für Unter­kunft und Verpflegung gewährt.
Studienreferendarinnen und Studienreferendare sind von der Tagungsgebühr befreit. Sie erhalten wie die übrigen Teilnehmerinnen und Teilnehmer den kirchlichen Tagungskostenzuschuss.

 

Preise und Gebühren

(vgl detailliertes Word-Anmeldeformular)

Ein kleine Bitte, um möglichst vielen Interessierten die Teilnahme zu ermöglichen:
Die Bereitschaft ein Doppelzimmer zu teilen, würde die Teilnahmemöglichkeit deutlich über sonst max. 100 Personen erhöhen.

 

Tagungskonto

** Trotz der Zuschüsse und Erstattungen überweisen sie bitte zunächst den vollen Betrag. Bitte zahlen Sie die gesamte Summe vorab bis spätestens 15. Oktober 2022 auf das Tagungskonto des KRGB ein (Die Zuschüsse erhalten Sie erst nach der Tagung auf ihr Konto erstattet):

IBAN:         DE60 7509 0300 0102 1383 95

BIC:           GENODEF1M05 bei der LIGA Regensburg

Kennwort:   Name + Benediktbeuern 2022

 

KRGB Mitgliederversammlung

Einladung zur Landesmitgliederversammlung des KRGB

am Freitag, 25. November 2022, im Kloster Benediktbeuern um ca. 16 Uhr

 

Tagesordnung:

1. Tätigkeitsbericht des Vorstandes mit Aussprache

2. Kassenbericht des Kassenführers und der Kassenprüfer

3. Entlastungen

4. Neuwahl des/der Landesvorsitzenden, Stellv. Landesvorsitzenden, Geschäftsführer/in, Schriftführer/in und Kassenführer/in

4. Anträge
(Hinweis: laut Satzung §3, Abs. 4 müssen Anträge zur Landesmitgliederver­sammlung 8 Tage vor der Versammlung beim Landesvorsitzenden eingegangen sein.)

5. Themensammlung und Ausblick auf die nächste Tagung 2024

6. Sonstiges

 

Du hast nicht die Berechtigung Kommentare zu sehen oder zu schreiben