Neuer Vorstand beim KRGB-Diözesanverband Eichstätt

IMG 0536b

Am Freitag, 26.02.2016, wurde im Rahmen der diözesanen Fortbildungstagung der Religionslehrer der Diözese Eichstätt auf Schloss Hirschberg ein neuer Diözesanvorstand gewählt: Ohne Gegenstimmen wurden gewählt Frau StRin Silke Roth vom Gymnasium Gaimersheim und Herr StR Andreas Graf vom Willibald-Gymnasium Eichstätt.

Herr Ordinariatsrat Dr. Peter Nothaft und StD Richard Baumeister von der Schulabteilung beglückwünschten die beiden neu Gewählten und bedankten sich bei OStR Wolfgang Osiander und OStD Claus Franz Schredl, die gemeinsam zwölf Jahre lang den Diözesanverband geleitet hatten, mit einer kleinen Ansprache und einem Geschenk.

Herr Osiander und Herr Schredl bedankten sich für die hervorragende Zusammenarbeit mit der Schulabteilung und den Kolleginnen und Kollegen und betonten die vielen guten Erfahrungen und Begegnungen, die sie in den vier Wahlperioden erleben durften.

Datei(en) zum Download:
Diese Datei herunterladen (IMG_0536b.jpg)Vorstände 2016 im Diözesanverband Eichstätt[Wahl des neuen Diözesanvorstands in Eichstätt (26.02.2016): v.l.n.r. Dr. Peter Nothaft, StR Andreas Graf, OStR Wolfgang Osiander, StRin Silke Roth, OStD Claus Franz Schredl, StD Richard Baumeister]416 kB873 Downloads
Weiterlesen Kommentar (0) Aufrufe: 1717

Geistliche Impulse zur Fasten- und Osterzeit 2016

Bei den geistlichen Impulsen 2016 wird es um die sieben leiblichen und die sieben geistigen "Werke der Barmherzigkeit" gehen:

Hungrigen zu essen geben; Dürstenden zu trinken geben; Fremde aufnehmen; Nackte bekleiden; Kranke besuchen; Gefangene besuchen; Tote begraben;

Zweifelnden recht raten; Unwissende lehren; Sünder zurechtweisen; Trauernde trösten; Beleidigern verzeihen; Lästige geduldig ertragen sowie für Lebende und Verstorbene beten.

www.Geistliche-impulse.de

Weiterlesen Kommentar (0) Aufrufe: 2043

„Wie in einer Nussschale“ - Impuls für das neue Jahr 2016:

Weihnachten Nussschale 2015c

 

„Äpfel, Nüss‘ und Mandelkern essen alle Kinder gern !“,

Viele von uns kennen diesen Kindervers. Viele von uns verbinden damit gute Gedanken, schöne Erinnerungen an „heile Kindertage“. Vielleicht haben manche von uns als Kinder aus den Nussschalen auch kleine Boote gebaut, mit und ohne Beladung.

Krippe, Stern, Hirten – ein romantisches Bild …

 

Die Weihnachtskarte „Wie in einer Nussschale“ des Theologen und Künstlers Eckhard-Joey Schneider (Kronach) lenkt unseren Blick auf Gegenteiliges:

In diesem Jahr haben besonders Flüchtlinge und deren Kinderm die mit Nussschalen-Booten über das Mittelmeer ihr Heil und Glück in der Fremde suchten, traumatische Erlebnisse erfahren.

Sie kommen zu uns. Sich suchen eine neue Heimat, ein sicheres Zuhause. Sie wollen endlich Schutz und Geborgenheit.

 

„Wie in einer Nussschale“ kann uns selbst auch Anregung sein, zum Jahreswechsel inne zu halten und zu überlegen:

  • Wo erlebe ich Ängste und Unsicherheiten?
  • Wer schenkt mir Heimat und Geborgenheit?
  • Wem kann ich Halt sein?
Weiterlesen Kommentar (0) Aufrufe: 1571

Weihnachtswunsch 2015

iWeihnachtskarte Marianum 2015

 

 

Angst, leg dich schlafen,
Hoffnung, zieh dich an,
du musst mit mir gehen,
schnür die Schuhe fester.

Aus: Christine Lavant, Die Bettelschale. Gedichte

 

Unsicherheit und Angst sind zwar Realität und nicht aus unserem Leben wegzuleugnen. Wie die Dichterin Christine Lavant (1915–73) stellt eine Schülerin am Gymnasium Marianum in Buxheim in ihrem Bild die Weihnachtsbotschaft, die der Engel verkündet, in den Mittelpunkt: „Fürchte dich nicht!“ und weist uns den Weg zur Krippe.

Dort will Gott in diesem Kind endgültig unsere Angst schlafen legen, uns die Hoffnung anziehen und uns durchs Leben begleiten!“

Weiterlesen Kommentar (0) Aufrufe: 1434

krgblogokleinNeuwahlen 2015 im Diözesanvorstand München UND Freising

Im Rahmen der Mitgliederversammlung am 12. November 2015 in Freising wurde das Amt des 2. Vorsitzenden und das Amt des Schriftführers turnusgemäß nach vier Jahren neu besetzt. Dabei wurde die ehemalige Schriftführerin Ildiko Kasa (Ludwig-Thoma-Gymnasium Prien) von den Mitgliedern der Versammlung zur 2. Vorsitzenden und Monika Benkert (Gymnasium Dorfen) zur neuen Schriftführerin gewählt. Die 1. Vorsitzende Alexandra Oguntke beglückwünschte im Namen aller Mitglieder die beiden Kolleginnen zur ihrem neuen Amt im KRGB-Team der Erzdiözese München-Freising ganz herzlich und dankte gleichzeitig vielmals dem scheidenden Kollegen im Ruhestand Dr. Franz Hauber für seine jahrelange engagierte Arbeit im KRGB.

Weiterlesen Kommentar (0) Aufrufe: 1731

Würzburger Diözesantagung 2015 zum Interreligiösen lernen

labyrinthVom 21. bis 22. Oktober 2015 fand im Würzburger Exerzitienhaus Himmelspforten unsere diesjährige Diözesantagung für Religionslehrkräfte an Gymnasien in der Diözese Würzburg statt.
Als unser Planungsteam vor ca. eineinhalb Jahren das Thema „Interreligiöses Lernen: Chancen, Grenzen, Wege“ ins Auge gefasst hatte, konnten wir damals noch nicht ahnen, welche Dynamik sich diesbezüglich angesichts der Flüchtlingsströme des Jahres 2015 entwickeln würde.

Weiterlesen Kommentar (0) Aufrufe: 1672

Hand in Hand RELI gemeinsam anpacken

Neuwahlen 2015 in Würzburg

Im Rahmen der diesjährigen Diözesan-Herbsttagung am 21.10.2015 wurden Neuwahlen durchgeführt.

Als stellvertretende Diözesanvorsitzende wurde Susanne Schmitt (Julius-Echter-Gymnasium Elsenfeld) für weitere 4 Jahre in ihrem Amt bestätigt.

In das Amt der Schriftführerin wurde Corinna Walz (Julius-Echter-Gymnasium Elsenfeld) gewählt. 

Herzlichen Glückwunsch!

Weiterlesen Kommentar (0) Aufrufe: 1741