Der Mensch und seine Moral – alles Bio?

 

Heisenberg 1973Wichtige Erkenntnisse der heutigen Biologie (Schwerpunkt Verhaltens- und Soziobiologie) und ihre Relevanz für Theologie (Schwerpunkt Moraltheologie, Menschenbild) und Religionsunterricht

KRGB-Landestagung 2014
im Kloster Benediktbeuern - Do 13.11. bis Sa 15.11.2014

„Auch der Dialog zwischen Wissenschaft und Glaube ist Teil des evangelisierenden Handelns. [...] Die Evangelisierung achtet auf die wissenschaftlichen Fortschritte. [...] Die gesamte Gesellschaft kann bereichert werden dank diesem Dialog, der dem Denken neue Horizonte öffnet". (Papst Franziskus: Evangelii Gaudium, Nov. 2013, 242)

 

Die intensiv aufeinander abgestimmten Referenten und Inhalte der Fortbildung entfalten das Thema in einer überblicksartigen Gesamtschau:

Die Biologie der Zehn Gebote und die Natur des Menschen. Erkenntnisse der Biologie (Verhaltens- und Soziobiologie), die für Moraltheologie (Gebote) und Menschenbild von Bedeutung sind.
(Prof. Dr. Wolfgang Wickler, MPI Seewiesen)

Menschenbild und Moral (Ethik) aus der Sicht einer auf Erkenntnissen der Biologie aufbauenden Philosophie
(Prof. Dr. Eckart Voland, Universität Gießen)

Neue Akzente einer christlichen Moraltheologie unter Berücksichtigung heutiger Erkenntnisse der Biologie
(Prof. Dr. Rupert Scheule, Theologische Fakultät Fulda)

Die Relevanz der heutigen Erkenntnisse aus Biologie, naturalistischer Philosophie und Moraltheologie für den Religionsunterricht (mit Unterrichtsmaterialien)
(Dr. Franz Hauber, StD a.D)

Neu: Tagungsprogramm und Leseproben (unter Referenten) - Bitte bald anmelden!

Die wissenschaftliche Leitung und Moderation hat Kollege Dr. Franz Hauber (Verfasser von Materialien des ISB-Arbeitskreises und Schulbuchbeiträgen). Die Gesamtleitung liegt beim Landesvorsitzenden P. Erhard Staufer SDB. (-> Buchungsformular)

Mit dieser Fortbildung folgen wir den Gedanken unseres Papstes Franziskus, der sagt: „Man wächst im Verständnis der Wahrheit. [...] Auch die anderen Wissenschaften und ihre Entwicklung helfen der Kirche bei diesem Wachstum des Verständnisses. [...] Das Denken der Kirche [...] muss immer besser begreifen, wie der Mensch sich heute versteht, um so ihre eigene Lehre besser zu entwickeln und zu vertiefen." (Papst Franziskus: Interview durch A. Spadaro SJ, Stimmen der Zeit, 10/2013)

Kurzworkshops

 

Verschiedene Kurzworkshops und Angebote ergänzen das Programm:

KW1: Erlebnispädagogik für Lehrer/-innen (Bildungsreferent AZ Benediktbeuern)

KW 2: „1000 Jahre sind ein Tag": Schöpfung, Werte, Tradition und Kunst (Bildungsreferent ZUK Benediktbeuern)

KW 3: „Feuer, Erde, Wasser Luft": Erlebnispädagogik, Natur und nachhaltige Entwicklung (Bildungsreferent ZUK)

KW 4: Sichtung von Unterrichtsfilmen zum Tagungsthema (Dr. Franz Hauber)

KW 5: „Ein andere Klosterführung" durch ausgewählte Orte des Klosters unter religionspädagogischen Gesichtspunkten (P. Norbert Schützner SDB, AZ)
            Diese Angebot ist nicht nur für unsere Pensionisten besonders geeignet!

 

Am Samstag feiert Kardinal Prof. Dr. Reinhard Marx mit uns Eucharistie in der Hauskapelle und in einem kurzen Gespräch haben wir anschließend die Gelegenheit dem neuen Vorsitzenden der Deutschen Bischofskonferenz zu begegnen.

 

 

Referenten

 

Unsere Referenten in einer Kurzvorstellung:

 

 

 

Biologie der 10 Gebote

 

 

 

Prof. Dr. Wolfgang Wickler,
"Am Anfang jeder Forschung steht das Staunen. Plötzlich fällt einem etwas auf."

Emeritiertes Wissenschaftliches Mitglied der Max-Planck-Gesellschaft, viele Jahre Direktor an Max-Planck-Institut für Verhaltensphysiologie in Seewiesen. Nach seinem Biologiestudium Mitarbeiter des Verhaltensforschers und Nobelpreisträgers Konrad Lorenz in Seewiesen, dann an der Universität München Professor an der naturwissenschaftlichen Fakultät, 1970 Lehrbeteiligung für biologische Grundlagen von Moralauffassungen des Menschen an der katholisch-theologischen Fakultät in München. Dies zeigt sein großes Engagement bzgl. Grenzfragen zwischen Biologie/Verhaltensforschung und Moraltheologie. 2014 erschien sein neuestes Buch: Die Biologie der Zehn Gebote und die Natur des Menschen. Wissen und Glauben im Widerstreit. Einen Download von Vorwort und Probeseiten fnden Sie unter: http://www.springer.com/springer+spektrum/sachbuch/book/978-3-642-41758-0

 

 

 

 

 

Prof. Dr. Eckart Voland,
Professor für Philosophie der Biowissenschaften seit 1995 an der Justus-Liebig-Universität Gießen, Studium der Biologie und Sozialwissenschaften, Promotion über das Sozialverhalten von Primaten, 1992 Habilitation im Fach Anthropologie an der Universität Göttingen, wichtige Forschungsarbeiten auf den Gebieten der Evolutionären Anthropologie und Ethik sowie der Biophilosophie. Er ist ein engagierter Vertreter einer Philosophie des 21. Jahrhunderts, der den Stand der Naturwissenschaften berücksichtigt, renommierter Verfasser des Standardlehrbuchs zur Soziobiologie sowie zahlreicher Bücher, zuletzt (2014): Evolution des Gewissens. Strategien zwischen Egoismus und Gehorsam.

Ein Probekapitel seines neuesten Buches "Evolution des Gewissens": http://www.hirzel.de/titel/59922.html

 

 

 

Prof. Dr. Rupert Scheule,
Professor für Moraltheologie und Christliche Sozialwissenschaft an der Theologischen Fakultät Fulda, zugleich Leiter des Katholisch-Theologischen Seminars an der Philipps-Universität Marburg, Mitglied der Kommission XI (Ehe und Familie) der Deutschen Bischofskonferenz, Diakon; Studium der kath. Theologie, Geschichte und Germanistik sowie kurzzeitig auch Medizin, 2009 Professur für Philosophie-Ethik-Erziehungswissenschaft an der Fachhochschule Dortmund, seit 2010 Professor in Marburg. Er ist einer der Moraltheologen, der sich vertieft mit den aktuellen biologischen Grundlagen für die Moraltheologie auseinander gesetzt hat (siehe z. B.: „Evolutionäre Ethik 2.0"? Was die evolutionäre Anthropologie über die Natur des Menschen sagt, in: Stimmen der Zeit, 4/2012). Der Titel seiner Habilitationsschrift lautet: Gut entscheiden. Werterwartungstheorie und theologische Ethik. Als Ständiger Diakon wirkt er nebenberuflich auch in der Seelsorge.

Foto F Hauber KRGB MFreising Vorstand 2013
 

Dr. Franz Hauber,
Studiendirektor a.D. mit den Fächern Kath. Religionslehre, Biologie, Chemie, Lehrer an verschiedenen Gymnasien in Bayern, seit 30 Jahren zudem in der Lehrerfortbildung tätig, Verfasser auch vieler Unterrichtsmaterialien u.a. des ISB-Arbeitskreises und Schulbuchbeiträgen, insbesondere zu Grenzgebieten zwischen Theologie und Biologie.

 

 

Anmeldung

Anmeldung

Die Grundanmeldung für alle im aktiven Schuldienst ist über FIBS als erster Schritt vorzunehmen (http://fort­bildung.schule.bayern.de -> Lehrgangsnummer A212-0/14/87-710 A). Die Teilnahmebestätigung und die Tagungsunterlagen erhalten Sie per E-Mail vom Institut für Lehrerfortbildung in Gars.

Für die genaue Planung benötigen wir dazu noch als zweiten Schritteine zusätzliche detaillierte Rückmeldung (über Formular hier auf krgb.de), die auch nähere Informationen zu Programm, Referenten, Zimmerbuchungsmöglichkeiten und Kosten enthält (Buchungsformular im Anhang).

 

Anmeldeschluss: Montag, 20. Oktober 2014

Mitglieder im Ruhestand melden sich bitte mittels Buchungsformular im Rundbrief bzw. auf der Homepage an.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an den Geschäftsführer Wolfgang Lanzinger.

 

Zur Anreise:

Wenn Sie mit der Bahn anreisen, nutzen Sie bitte den Großkundenrabatt der Deutschen Bahn für Mitglieder des KRGB, Kun­den­nummer 4000737.

Programm

 

Programm der Tagung

Donnerstag, 13. November 2014

                                  Anreise der Teilnehmerinnen und Teilnehmer

15.30 Uhr               Öffnung des Tagungsbüros (Eingang ZUK Gast-Stüberl)

16.30 Uhr               Eröffnung der Tagung und inhaltliche Einführung (Allianz-Saal), Don Bosco und das Kloster Benediktbeuern (Direktor P. Claudius Amann SDB),

17.15 Uhr                    1. Vortrag: Die Biologie der Zehn Gebote und die Natur des Menschen.
Erkenntnisse der Biologie (Verhaltens- und Soziobiologie), die für Moraltheologie (Gebote) und Menschenbild von Bedeutung sind. (Prof. Dr. Wolfgang Wickler, MPI Seewiesen)

18.30 Uhr                    Abendessen (ehem. Bibliotheksaal)

20.00- 21.30 Uhr        Fortsetzung des 1. Vortrags und Diskussion,
anschl. Möglichkeit zum gemütlichen Ausklang im Südwest-Foyer ZUK

 

Freitag, 14. November 2014

07.45 Uhr                    Laudes in der Hauskapelle „Mensch und Schöpfung“ (Glasbilder Sieger Köder, ZUK-Kapelle),
anschließend Frühstück

09.00 Uhr                    2. Vortrag (mit anschließender Diskussion): Menschenbild und Moral (Ethik) aus der Sicht einer auf Erkenntnissen der Biologie aufbauenden Philosophie (Prof. Dr. Eckart Voland, Universität Gießen), in der Pause Stehkaffee

12.00 Uhr                   Mittagessen

13.30 Uhr                    Optionale Kurzworkshops und Angebote (für jeweils ca. 20-25 TN)

                                    - Erlebnispädagogik für Lehrer/-innen (AZ-Bildungsreferent)
- „1000 Jahre sind ein Tag“: Schöpfung, Werte, Tradition und Kunst (ZUK-Bildungsreferent)
- „Feuer, Erde, Wasser Luft“: Erlebnispädagogik, Natur und nachhaltige Entwicklung (ZUK-Bildungreferent)
- Sichtung von Unterrichtsfilmen zum Tagungsthema im Allianzsaal (Dr. Franz Hauber)

- nicht nur für unsere Pesionisten: „Ein andere Klosterführung“ durchausgewählte Orte des Klosters unter religionspädagogischen Gesichtspunkten (AZ: P. Norbert Schützner SDB)

14.30 Uhr                   Stehkaffee (Alternative Kreuzgang-Cafe)

15.00 Uhr                    3. Vortrag (mit anschließender Diskussion): Neue Akzente einer christlichen Moraltheologie unter Berücksichtigung heutiger Erkenntnisse der Biologie (Prof. Dr. Rupert Scheule, Theologische Fakultät Fulda)

17.15 Uhr                   KRGB-Mitgliederversammlung

18.00 Uhr                   Abendessen

19.30 Uhr                   KRGB-Mitgliederversammlung Teil 2

20.30 Uhr                    Kulturabend im Allianzsaal: Carmina Burana – Szenen und Gesänge interpretiert mit den Bildern von Sieger Köder im ZUK (Klaus Kaiser mit Schülern des Gymnasiums Neubiberg)
anschl. Möglichkeit zum gemütlichen Ausklang im Südwest-Foyer ZUK

 

Samstag, 15. November 2014

7.30 Uhr                      Eucharistiefeier in der Hauskapelle (Fürstensaal)
mit Hochwürdigsten Herrn Erzbischof Prof. Dr. Reinhard Kardinal Marx

9.15 Uhr                      Grußworte und Kurzinformationen

9.45 Uhr                      4. Vortrag (mit anschließender Diskussion): Die Relevanz der heutigen Erkenntnisse aus Biologie, naturalistischer Philosophie und Moraltheologie für den Religionsunterricht (mit Unterrichtsmaterialien) (Dr. Franz Hauber, StD a.D, Rosenheim), (in der Pause Stehkaffee)

11.45 Uhr                    Zusammenfassung und Abschluss der Tagung

12.15 Uhr                    Mittagessen

 

(Änderungen vorbehalten)

 

 

Zuschüsse, Preise

Erstattungen / Zuschüsse:

Die Tagung findet wieder in Kooperation mit dem Institut für Lehrerfortbildung Gars am Inn statt, so dass für staatliche Lehrkräfte die Zuschüsse über das ILF Gars gewährt werden (Zu­schuss von 39,- pro Tag, der nach der Tagung vom Institut für Lehrerfortbildung in Gars überwiesen wird). Die Fahrtkosten rechnen Sie bitte über „Dienstreisen" ab.

Lehrkräfte bei einem kirchlichen Träger bitten wir die Kostenübernahme für Unterbringung und Verpflegung beim jeweiligen Träger abzuklären.

Von kirchlicher Seite wird allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern an der Tagung wiederum ein Zuschuss in Höhe von 25,00 € für Unter­kunft und Verpflegung gewährt.
Studienreferendarinnen und Studienreferendare sind von der Tagungsgebühr befreit. Sie erhalten wie die übrigen Teilnehmerinnen und Teilnehmer den kirchlichen Tagungskostenzuschuss.

 

Preise und Gebühren

Zwei Übernachtungen mit Vollpension*** im EZ mit Bad 150,- € (ohne Zuschüsse, die erst nach der Tagung erstattet werden)

Zwei Übernachtungen. mit Vollpension*** im DZ (pro Pers) 130,-€ (ohne Zusch.)

Zwei Übernachtungen mit Vollpension*** im einfachen EZ 120,- € (ohne Zusch.)
(Im einfachen Zimmer nur Waschbecken im Zimmer, Bad und WC auf der Etage)

 

*** Getränke (Mineralwasser oder Apfelsaft aus dem Klostergarten) sind bei allen Mahlzeiten inklusive.

 

Weitere Teilbuchungsmöglichkeiten entnehmen Sie bitte dem Buchungsformular.

 

Tagungsgebühr:
KRGB-Mitglieder: 20,- €; Nichtmitglieder: 25,- €; Ehepaare zusammen: 30,- €
Studienreferendarinnen und Studienreferendare sind frei.

 

Ein kleine Bitte, um möglichst vielen Interessierten die Teilnahme zu ermöglichen:
Die Bereitschaft ein Doppelzimmer zu teilen, würde die Teilnahmemöglichkeit deutlich über sonst ca. 150 Personen erhöhen, da die Mehrzahl der verfügbaren Zimmer eigentlich Doppelzimmer sind.

 

Tagungskonto

Trotz der Zuschüsse und Erstattungen überweisen sie bitte zunächst den vollen Betrag. Bitte zahlen Sie die gesamte Summe vorab bis spätestens 20. Oktober 2014 auf das Tagungskonto des KRGB ein (Die Zuschüsse erhalten Sie nach der Tagung auf ihr Konto):

IBAN:         DE60 750903000 102138395

BIC:           GENODEF1M05 bei der LIGA Regensburg

Kennwort:   Name + Benediktbeuern 2014

 

KRGB Landesmitgliederversammlung

 

Einladung zur Landesmitgliederversammlung des KRGB

am Freitag, dem 14.11.2014 in Kloster Benedikteuern um 17.00 Uhr

Tagesordnung:

1. Tätigkeitsbericht des Vorstandes mit Aussprache

2. Kassenbericht des Kassenführers und der Kassenprüfer

3. Entlastungen

4. Neuwahl des/der Schriftführers/-führerin

5. Satzungsänderungen (werden im Wortlaut nach notarieller Klärung im Rundbrief und hier vorab veröffentlicht)

6. Anträge (Hinweis: laut Satzung (§3, Abs. 4) müssen Anträge zur Landesmitgliederver­sammlung 8 Tage vor der Versammlung eingegangen sein. Sie sind also bis zum 6.11.2014 an den Landesvorsitzenden zu richten.)

7. Wünsche und Vorschläge für die nächste Tagung

8. Sonstiges

 

Datei(en) zum Download:
Diese Datei herunterladen (KRGB Tagungsprogramm 2014 Benediktbeuern.pdf)KRGB Tagungsprogramm 2014 Benediktbeuern.pdf[ ]154 kB1242 Downloads
Diese Datei herunterladen (Online Anmeldung KRGB Landestagung 2014.doc)Online Anmeldung KRGB Landestagung 2014.doc[Buchungsformular zum Ausfüllen]58 kB1438 Downloads
Du hast nicht die Berechtigung Kommentare zu sehen oder zu schreiben